Ablauf einer Objektbesichtigung

Auf Vorgaben der Auftraggeber (Kreditinstitute, Bausparkassen, Immobiliendienstleister, Versicherungen, etc…) beauftragt immobilienbesucher.de seine geprüften Sachverständigen mit der Durchführung von Objektbesichtigungen (Innen- und/oder Außenbesichtigungen).

Unsere Auftraggeber legen dabei fest, welche Ansichten eines Objektes gefertigt werden sollen – standardmäßig (Abweichungen möglich) sind dies:

– Straßenschild und Hausnummer (zur Adressverifizierung)
– Straßenfluchten links/rechts (zur Festellung der Umgebungsbebauung)
– Frontansicht des Objektes
– Rückansicht des Objektes
– Seitenansichten links/rechts
– Stellplätze und Anbauten wie z.B. Garagen/Carports/etc…
– Äußere wertmindernde & werterhöhende Umstände

– Aussagekräftige Innenaufnahmen
(Schwerpunkt: Sanierungsgewerke wie z.B. Heizung/Elektro/Sanitär)

Der Sachverständige erstellt darüber hinaus ein Besichtigungsprotokoll (variiert je nach Auftraggeber), in welchem er bestimmte Objektmerkmale und Umgebungsparameter erfasst (z.B. Mikro- und Makrolage, Grundstückssituation, Objektausstattung, Objektzustand, störende Einwirkungen, wertbeeinflußende Rechte und Belastungen, Gesamteindruck, etc.).

Nähere Infos sowie das jeweilige Besichtigungsprotokoll erhält der Sachverständige vorab in einem auftragsspezifischen Briefing.

Hier können Sie sich als Mitarbeiter registrieren!